0

Der Fahrrad-Physio-Check

Posted Januar 31st, 2015 in Aktuelles and tagged , , , , , by Stefan Agena

Moin,Moin,

ein Blick aus dem Fenster verrät uns, dass wir eher den Schlitten als unser Fahrrad benutzen sollten, aber schon bald freuen wir uns sicher, wenn wir die erste Runde auf dem Fahrrad drehen können.

Wir möchten Ihnen unseren Fahrrad-Physio-Check vorstellen. Häufig bekommen wir auch auf dem Fahrrad Probleme mit unserem Körper(Wirbelsäule, Sitzbeschwerden, kribbelnde Hände,…). Diese Störungen können soweit führen, dass uns die Freude am Fahrrad verloren geht. Häufig ist es aber die „falsche“ Einstellung zwischen Fahrradfahrer und Fahrrad, die solche Probleme erst möglich macht. Die Ergonomie ist extrem wichtig, um langfristig Spass und gesundheitliches Wohlbefinden auf dem Fahrrad zu erlangen.  Was passiert nun beim Fahrrad-Physio-Check?

1. Mit dem Rad zum Physiotherapeuten

Der Fahrrad-Physio-Check umfasst eine gründliche Aufnahme der körperlichen Vorbedingungen sowie die Analyse der Sitzposition auf dem eigenen Fahrrad. Dazu wird das Rad zum Termin bei uns einfach mit in die Praxis gebracht.

2. Körpermaße ermitteln

Am Anfang steht die Ermittlung grundlegender Körpermaße: Größe, Beininnenlänge, Schulterbreite etc. Dabei zählen auch Details, z.B. das Tragen der Alltagsschuhe. Damen, die häufig hohe Absätze tragen, sollten diese zur Körpervermessung anziehen. Die verkürzte Wadenmuskulatur wird bei der Satteleinstellung berücksichigt, um eine Überstreckung im Sprunggelenk vorzubeugen, die nach einiger Zeit Schmerzen verursacht.

3. Das Becken untersuchen

Die Untersuchung des Beckens ist grundlegend, um bereits existierende funktionelle Störungen(z.B. Höhenunterschiede der Beckenstatik) in der Sitzposition berücksichtigen zu können.

4. Passende Lösungen finden

Jede Fahrrad-Physio-Beratung sucht individuelle Lösungen für die körperlichen Vorbedingungen und spezifischen Beschwerden des Radfahrens. Kleinere Veränderungen am Rad, die für die neue Sitzposition nötig sind, nimmt der Physiotherapeut vor. Größere Umbauten oder die Bestellung von ergonomischen

Komponenten wie Sattel, Lenkervorbau etc. werden vom Fahrradfahrhändler, am besten in Kooperatin mit dem Therapeuten umgesetzt.

Fragen Sie einfach bei uns in der Praxis nach.Ihr Gesundheitsteam  Stefan Agena

 

Wir bedanken uns bei der Firma EXTERNUM-Gesundheitssport Fahrradfahren-für die Bereitstellung der Blider. Finden Sie viele wichitige Informationen rund um das Thema. gesundes Fahrradfahren unter:

www.externum.eu oder besuchen Sie Martin Switalla am Ostkamp 25, 26215 Metjendorf

                 

 

Comments are closed.