Aus der Glücksforschung: Wie kann ich mein Wohlbefinden erhöhen?

Posted Juli 9th, 2017 in Aktuelles by Stefan Agena

Der Ökonomieprofessor Richard Layard und sein Team haben in ihrer Studie zur Glücksforschung folgende Hinweise herausgearbeitet:

  1. Tue Dinge für andere. Wenn man anderen etwas Gutes tut, aktiviert das den Bereich im Gehirn, der für Belohnung steht. Man fühlt sich also so gut, als würde man selbst beschenkt.
  2. Gehe in Beziehung zu anderen. Soziale Kontakte gehören zu den wichitgsten Komponenten im Leben. Menschen mit stabilen Freundschaften und Beziehungen sind insgesamt glücklicher, gesünder und sie leben länger, wie die Studien zeigen.
  3. Treibe Sport. Körper und Psyche sind direkt verbunden. So werden beim Sport Glückshormone ausgeschüttet, die die Laune heben. Außerdem werden gestaute Emotionen abgearbeitet.
  4. Wertschätzung. Wer die Welt um sich herum bewusst wahrnimmt, fühlt sich insgesamt besser. Egal, ob auf dem Weg zur Arbeit, oder beim Gang zum Supermarkt. Wird Handeln mit Bewusstsein versehen, ist es leichter in Kontakt mit den eigenen Gefühlen zu gelangen.
  5. Ausprobieren. Probieren Sie immer wieder neue Dinge aus. Das stärkt das Selbstbewusstsein und hilft dabei, geistig fit und neugierig zu bleiben.
  6. Ziele. Eine positive Zukunftsperspektive zu haben, ist wichtig für das Wohlbefinden. Dazu gehören realistische Ziele, die dennoch so herausfordert sind, dass sie begeistern.
  7. Resilienz. Resilienz ist die Widerstandsfähigkeit, mit der ein Mensch Schwierigkeiten, Traumata oder Fehler wegstecken kann. Sie basiert darauf, dass zwar nicht immer beeinflussbar ist, was passiert, dass aber die Art, wie der Mensch damit umgeht, sehr wohl seine Entscheidung ist.
  8. Gefühle. Gefühle wie Freude, Zufriedenheit, Dankbarkeit und Stolz fühlen sich nicht nur gut an, sie verbessern auch das gesamte Wohlbefinden. Die Gesundheit verbessert sich, aber auch die Fähigkeit mit Rückschlägen fertig zu werden – wenn es Menschen möglich ist, sich auf die positiven Dinge im Leben zu konzentrieren, ohne deshalb eine rosarote Brille aufzusetzen.
  9. Akzeptanz. Sich so zu nehmen, wie man eben ist, ist eine der wichtigsten Lektionen für ein zufriedenens Leben. Vergleiche mit anderen und stundenlange Schuldzuweisungen an sich selbst machen nur unglücklich und strengen an. Außerdem hilft Selbstakzeptanz tatsächlich dabei, andere mehr so zu nehmen, wie sie sind.
  10. Sinn. Menschen, die das Gefühl haben, etwas Sinnvolles in ihrem Leben zu tun, sind glücklicher und haben den Eindruck, mehr Kontrolle über ihr Leben zu haben. Außerdem sind sie weniger gestresst und depriemiert.

Viel Freude, diese Anregungen in den Alltag einzubinden.

 

Gesunder Rücken

Posted April 28th, 2016 in Aktuelles by Stefan Agena

Wer viel im Büro sitzt und auch in seiner Freizeit wenig körperlich aktiv ist, hat meist eine zu schwache Bauch- und Rückenmuskulatur. Der Rücken steht auf der Liste der krankheitsbedingten Ausfälle ganz oben. Physiotherapie hilft, Beschwerden vorzubeugen, den Rückenschmerz aktiv zu bekämpfen und die Wirbelsäule zu entlasten. Als längst überholt gilt bei Physiotherapeuten die noch immer weit verbreitete Vorstellung, man müsse sich bei Rückenschmerzen schonen. Viele Menschen haben jedoch Angst vor ihren heftigen oder dauerhaften Rückenschmerzen. Das führt dazu, dass sie sich noch mehr verkrampfen und in
eine Schonhaltung gehen, anstatt sich angepasst zu bewegen und damit die Schmerzen abzubauen.

Wer sich nicht bewegt, setzt einen Teufelskreis in Gang, der in lang anhaltenden
Rückenschmerzen enden kann. Mangelnde Bewegung fördert Fehlhaltungen, schwächt die Muskulatur und mindert die Funktion des Bewegungsapparats, was wiederum zu Schmerzen führt.
Physiotherapeuten können hier gezielt ansetzen: Wärme tut den verspannten Muskeln gut und schafft Linderung. Leichte Dehnübungen können helfen, die Schmerzblockaden zu lösen. Der Schwerpunkt der Arbeit von Physiotherapeuten besteht jedoch darin, die Bewegungsabläufe des Patienten zu analysieren und korrigierend einzugreifen. Die Bewegungsspezialisten kennen die Details der Körperstrukturen genau und helfen mit der Mobilisation einzelner Wirbelsäulenabschnitte sowie der Dehnung von Gewebestrukturen. Die Therapeuten
entwickeln mit ihren Patienten zudem ein individuelles Übungsprogramm z. B. mit
einer gerätegestützten Krankengymnastik.

Unsere Wirbelsäule stützt nicht nur den Körper und schützt die in ihr verlaufenden Nervenstrukturen, sie sichert auch unsere Beweglichkeit. Ein sensibles Gefüge von Bändern, Muskeln und Bandscheiben gewährleistet eine harmonische Funktion. Der Körper zeigt mit Rückenschmerzen an, dass es ein Problem gibt und dass dieses Problem an der Wirbelsäule liegen kann. Die Ursachen reichen dabei von einfachen Muskelverspannungen, über eine Bandscheibenvorwölbung oder einen Bandscheibenvorfall bis hin zu einer Überbeweglichkeit oder Blockierung einzelner Wirbelsegmente. Physiotherapie hilft hier je nach Beschwerdebild
z. B. mit der Dehnung von Gewebestrukturen, Übungen zur Mobilisation einzelner
Wirbelsäulenabschnitte oder mit einer speziellen gerätegestützten Krankengymnastik
zum Aufbau einer stabilen Muskulatur entlang der Wirbelsäule. Erfahrene Physiotherapeuten entwickeln ein individuelles Übungsprogramm, das die Patienten aktiviert, ihnen hilft, die Wirbelsäule zu entlasten und ergonomische Bewegungsmuster zu trainieren.

Unterstützung gesucht

Posted Januar 9th, 2016 in Aktuelles by Stefan Agena

Wir suchen zum 01.03.2016 eine Physiotherapeutin zur Unterstützung in den Abendstunden.
Zusatzqualifikationen sind erwünscht, aber keine Voraussetzung. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.
Stefan Agena

Unsere neunen Teamfotos sind da

Posted Oktober 6th, 2015 in Aktuelles by Stefan Agena

_MG_5538 _MG_5261 _MG_5302

 

 

 

 

Wir danken der Firma „Photo von Oven“ aus Bad Zwischenahn für die tollen Bilder!  Besonderer Dank gilt Sabrina Röben!

 

Der Fahrrad-Physio-Check

Posted Januar 31st, 2015 in Aktuelles by Stefan Agena

Moin,Moin,

ein Blick aus dem Fenster verrät uns, dass wir eher den Schlitten als unser Fahrrad benutzen sollten, aber schon bald freuen wir uns sicher, wenn wir die erste Runde auf dem Fahrrad drehen können.

Wir möchten Ihnen unseren Fahrrad-Physio-Check vorstellen. Häufig bekommen wir auch auf dem Fahrrad Probleme mit unserem Körper(Wirbelsäule, Sitzbeschwerden, kribbelnde Hände,…). Diese Störungen können soweit führen, dass uns die Freude am Fahrrad verloren geht. Häufig ist es aber die „falsche“ Einstellung zwischen Fahrradfahrer und Fahrrad, die solche Probleme erst möglich macht. Die Ergonomie ist extrem wichtig, um langfristig Spass und gesundheitliches Wohlbefinden auf dem Fahrrad zu erlangen.  Was passiert nun beim Fahrrad-Physio-Check?

1. Mit dem Rad zum Physiotherapeuten

Der Fahrrad-Physio-Check umfasst eine gründliche Aufnahme der körperlichen Vorbedingungen sowie die Analyse der Sitzposition auf dem eigenen Fahrrad. Dazu wird das Rad zum Termin bei uns einfach mit in die Praxis gebracht.

2. Körpermaße ermitteln

Am Anfang steht die Ermittlung grundlegender Körpermaße: Größe, Beininnenlänge, Schulterbreite etc. Dabei zählen auch Details, z.B. das Tragen der Alltagsschuhe. Damen, die häufig hohe Absätze tragen, sollten diese zur Körpervermessung anziehen. Die verkürzte Wadenmuskulatur wird bei der Satteleinstellung berücksichigt, um eine Überstreckung im Sprunggelenk vorzubeugen, die nach einiger Zeit Schmerzen verursacht.

3. Das Becken untersuchen

Die Untersuchung des Beckens ist grundlegend, um bereits existierende funktionelle Störungen(z.B. Höhenunterschiede der Beckenstatik) in der Sitzposition berücksichtigen zu können.

4. Passende Lösungen finden

Jede Fahrrad-Physio-Beratung sucht individuelle Lösungen für die körperlichen Vorbedingungen und spezifischen Beschwerden des Radfahrens. Kleinere Veränderungen am Rad, die für die neue Sitzposition nötig sind, nimmt der Physiotherapeut vor. Größere Umbauten oder die Bestellung von ergonomischen

Komponenten wie Sattel, Lenkervorbau etc. werden vom Fahrradfahrhändler, am besten in Kooperatin mit dem Therapeuten umgesetzt.

Fragen Sie einfach bei uns in der Praxis nach.Ihr Gesundheitsteam  Stefan Agena

 

Wir bedanken uns bei der Firma EXTERNUM-Gesundheitssport Fahrradfahren-für die Bereitstellung der Blider. Finden Sie viele wichitige Informationen rund um das Thema. gesundes Fahrradfahren unter:

www.externum.eu oder besuchen Sie Martin Switalla am Ostkamp 25, 26215 Metjendorf

                 

 

Gesundheitspraxis Bad Zwischenahn mit neuen Therapieangeboten

Posted Januar 31st, 2015 in Aktuelles by Stefan Agena

Willkommen in 2015,

wir möchten Sie kurz mit unseren neuen Therapieangeboten vertraut machen. Ab sofort bieten wir Ihnen neben dem bereits bekannten Therapieangebot auch die Craniosakrale Therapie, die manuelle Therapie sowie die Schmerzphysiotherapie an.  Bei der craniosakralen Therapie, eine körperorientierte, manuelle Behandlungsform wird mit sanften Impulsen über den Schädel die Gehirn- und Rückenmarksflüssigkeit beeinflusst. Schmerzen, Verspannungen und Bewegungseinschränkungen erfahren eine positive Beeinflussung.

In der Manuellen Therapie werden Funktionsstörungen des Bewegungs- systems untersucht und behandelt, z.B. bei Kopfschmerzen, Hexenschuss, Tennis- ellenbogen oder Bewegungseinschränkun- gen nach einer Verletzung. Die Manuelle Therapie hilft, Schmerzen zu beseitigen und Bewegungsstörungen zu lindern.

Durch die beachtenswerte Arbeit von Stephen Typaldos, dem Entwickler des FDM, sind v.a. Schmerzen des Bewegungsapparates, aber auch verschiedene Formen von Kopfschmerzen inzwischen effektiv behandelbar – auch in scheinbar aussichtslosen Fällen.

Die Schmerzphysiotherapie hat zum Ziel, zur Erkennung und Behandlung der den Schmerz auslösenden Störung beizutragen. Es wird auf vielen Ebenen ein therapeutisches Konzept entwickelt, um den Schmerz zu verringern.

Für weitere Informationen nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.

Ihr Gesundheitsteam Stefan Agena

Praxisnachrichten 01/2014

Posted Februar 14th, 2014 in Aktuelles by Stefan Agena

Unsere Praxisnachrichten sind da! In regelmäßigen Abstaänden laden wir Sie dazu ein, sich über aktuelle Entwicklungen im Gesundheitsbereich zu informieren. Natürlich lesen Sie auch alles Interessante aus der Gesundheitspraxis am Azaleenweg 1 in Rostrup/Bad Zwischenahn.

Einfach auf „Praxisnachrichten-4seiter“ klicken. Viel Freude beim Lesen.

Ihr Gesundheitsteam

praxisnachrichten_4seiter

Patienteninformation

Posted Februar 14th, 2014 in Aktuelles, Praxisnachrichten by Stefan Agena

Sehr geehrte Privatpatientin, sehr geehrter Privatpatient,

wir bedanken uns für das Vertrauen, dass Sie in uns setzen, indem Sie zur Behandlung in unsere Praxis kommen. Bitte beachten Sie folgende Informationen:

Die von uns zu erbringende Leistung wird in der Regel durch Ihre ärztliche Verordnung festgelegt. Als Gegenleistung wird zwischen Ihnen und uns eine Honorarvereinbarung getroffen. Das heißt, der Behandlungsvertrag wird ausschließlich zwischen Ihnen – als Patient – und uns – als Leistungserbringer – geschlossen, nicht etwas zwischen uns und dem privaten Krankenversicherer.

Die Höhe der von Ihnen zu entrichtenden Vergütung für die Behandlung ist selbstverständlich Bestandteil des Behandlungsvertrags und wird Ihnen daher vor Aufnahme der physiotherapeutischen Behandlung mitgeteilt. In diesem Zusammenhang ist es wichtig zu wissen, dass eine für Physiotherapeuten verbindliche Gebührenordnung Bitte weiterlesen… »

Frohes neues Jahr wünscht die Gesundheitspraxis

Posted Januar 5th, 2014 in Aktuelles by Stefan Agena

Liebe Patientinnen  und Patienten,

das Gesundheitsteam Agena wünscht allen PatientenInn und Freunden der Praxis ein gesundes und erfolgreiches 2014. Wir bedanken uns für das bisherige Vertrauen, das uns entgegen gebracht wurde und freuen und auf eine weitere erfolgreiche Zusammenarbeit.

Ihr Gesundheitsteam

Bianca Kikilus – Heilpraktikerin bei uns in der Gesundheitspraxis Bad Zwischenahn

Posted August 21st, 2013 in Aktuelles by Stefan Agena

Ab sofort jeden Dienstag und Mittwoch nach individueller Terminabsprache ist Frau Bianca Kikillus für Sie in unserer Gesundheitspraxis tätig. Ihr Leistungsangebot umfasst die alternative Behandlungsform der Traditionell Chinesischen Medizin mit dem Schwerpunkt Akupunktur, sowie das Stoffwechselprogramm Gesund & Aktiv.

Folgende Krankheitsbilder werden unter anderem behandelt:

  • Erkrankungen des Stütz- und Bewegungssystems
  • Neurologische Erkrankungen
  • Psychische und psychosomatische Störungen
  • Gastrointestinale Erkrankungen
  • Bronchiopulmonale Erkrankungen
  • Urologische Erkrankungen
  • Gnäkologische Erkrankungen
  • Kindererkrankungen
  • Hauterkrankungen
  • Suchterkrankungen

Nächere Informationen entnehmen Sie bitte auch der Hauptseite.

Wir freuen uns, Ihnen ein weiteres großes Angebot in unserer Gesundheitspraxis anbieten zu können!